Fortbildung „Digitale Kieferorthopädie im Eigenlabor“

Vom 23. bis 24. März 2018 flogen Dr. Andreas Schult und die Zahnärztin Rita Sancho nach Wien, um dort das virtuelle korrigieren von Zahnfehlstellungen zu erlernen. Mit einem 3D Computerprogram können Gebisse, Modelle oder Zahnabdrücke eingescannt und digitalisiert werden.

Das Programm OnyxCeph3 dient der Herstellung komplexer kieferorthopädischer Therapieplanungen, aber auch zur Therapie einfacher kieferorthopädischer Behandlungsfälle mit Alignern (Schienen).

Zwei Tage wurde hart gearbeitet und konzentriert der Umgang mit den Programmen am eigenen PC erlernt. Da blieb leider keine Zeit, um nebenbei die wunderschöne Stadt zu besichtigen.